Zertifizierte Weiterbildung nach dem ganzheitlichen Ansatz zur Erweiterung der beruflichen Kompetenz

Kinder kommen mit der Fähigkeit zum Lernen auf die Welt. Dies gilt es zu nutzen, denn die entscheidenden Weichen für die Entwicklung des Kindes werden bereits in den ersten drei Lebensjahren gestellt. Ziel ist dabei nicht primär der Erwerb formalen Wissens, sondern die Entwicklung personaler, sozialer, kultureller und instrumenteller Fähigkeiten. (Fthenakis 2002/2003, Bertelsmann 2006, Robert Bosch Stiftung 2006) 

 

Ein verstärkter Ausbau der Kleinkindbetreuung ist erforderlich, um den veränderten gesellschaftlichen Anforderungen gerecht zu werden. An die Qualität der Tagesbetreuung richten sich erhöhte gesellschaftliche Anforderungen, wie nicht zuletzt die Ergebnisse der Schulvergleichsstudien PISA und IGLU dokumentieren. Durch diese Erweiterung des Betreuungsangebots erhöht sich auch der Bedarf an Fachpersonal in den Tageseinrichtungen für Kinder. Die Inhalte dieser Weiterbildung sind praxisnah, ganzheitlich ausgerichtet und orientieren sich an den Bedürfnissen dieser Altersgruppe.

 

Ein Schwerpunkt dieser Weiterbildung ist die "Alltagsintegrierte Sprachentwicklungsunterstützung für Kinder unter drei Jahren" (Theoretisches Basiswissen und viele praktische Impulse).

 

Die Weiterbildung umfasst 170 Stunden in Theorie und Praxis. Somit erfüllt sie die Anforderungen der Personalvereinbarung des Landes NRW für den Einsatz von Kinderpfleger*innen in der U3-Betreuung.

 

Inhalte in Theorie und Praxis

Die Rolle der Erzieherin, Sensorische Integration, Entwicklungsauffälligkeiten, Entwicklung der Gefühle, Schulung der Achtsamkeit, Sprachentwicklung, Sprachauffälligkeiten, Alltagsintegrierte Sprachbildung, Sozial-emotionale Entwicklung, Kindeswohlgefährdung und Kindesrechte, Qualitätskriterien in der Eingewöhnungsphase, Berliner Modell, Raumkonzept, Möbel und Spielmaterialien für Kleinkinder, Beobachtung und Dokumentation: BaSiK, 

Elternschulung, Elterngespräche, Elternbegleitung, Psychomotorik, Bedeutung der Wertevermittlung, Hygiene,  Ernährung, Partizipation, Anfängergeist: Das Bild vom kompetenten Säugling, Spielerische Lerneinheiten für Kleinkinder, Erste Hilfe am Kleinkind, Spiele, Fingerspiele, Bewegungsspiele für die Kleinen
Qualitätssicherung: Hausarbeiten zu den einzelnen Modulen, Ausarbeitung und Präsentation eines Konzepts zu einem Elternabend: Das Kind unter drei Jahren in der Kindertageseinrichtung


Zusatzangebot

Erste Hilfe am Kleinkind (mit zusätzlicher anerkannter Teilnahmebescheinigung für drei Jahre)

 

Zertifizierung

Die Weiterbildung wird in Kooperation mit der Landvolkshochschule Hardehausen (LVH) durchgeführt. Die LVH ist nach DIN EN ISO 9001 für den Geltungsbereich „persönliche und fachliche Weiterbildung“ zertifiziert.

Zielgruppe

Pädagogische Fachkräfte,Tagesmütter

 

Termine für 2018/2019:

23. - 24.11.2018, 07. - 08.12.2018, 11. - 12.01.2019, 08. - 09.02.2019, 22.- 23.03.2019, 05. - 06.04.2019

 

Informationen

Während der gesamten Weiterbildungszeit stehen die Seminarleiter den Teilnehmern auch außerhalb der Schulungszeiträume für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

 

Weiterbildungszeiten 6 Bausteine an jeweils 2 Tagen (Freitag und Samstag)  
Uhrzeit

Freitag 9:00-18:00 Uhr

Samstag 9:00 - 16.30 Uhr

 
Umfang

170 Unterrichtsstunden

 
Seminarleiter 

Motopäden, Heilpädagogen, Sozial- und Diplompädagogen u.a.

 
Weiterbildungsort

Landesvolkshochschule Hardehausen

Abt-Overgaer-Straße 1

34414 Warburg

 
Seminargebühren

1.390,- Euro (inklusive Unterlagen)

 
Gesamtkosten

1.805,- Euro (incl. Übernachtung (optional) und Verpflegung (obligatorisch)

 

Bildungsförderung

Überprüfen Sie die Möglichkeiten der Bildungsförderung des Landes NRW.