Entspannungspädagogik



Verweilen, tief einatmen, dem Windspiel der Blätter zuschauen und zuhören, auf einer Bank sitzen, die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut spüren, das Nichtstun genießen, all dieses können viele Menschen nicht mehr. In ihrem Leben hat dieses keinen Platz. Der Zeitmangel lässt es nicht zu, solche Dinge zu tun. Schlafstörungen, Essstörungen, Konzen-trationsstörungen und vieles mehr sind Stresssymptome der heutigen, schnelllebigen Zeit. Leider betrifft die o.g. Aussage nicht nur Erwachsene. Auch Kinder zeigen diese Symptome, denn auch ihnen fehlt zum Verweilen oft die Zeit. Die Sinnesreize können nicht in Ruhe verarbeitet werden. Ein Erlebnis löst das Andere ab. Daher ist es notwendig, den Kindern schon in der Kita Möglichkeiten zu bieten, ihren Stress abzubauen.

 



Entspannungsimpulse in den Alltag zu bringen, ist daher genauso wichtig, wie die Impulse zur Sprach- oder Bewegungsförderung. Ein entspanntes Kind entwickelt sich kognitiv, psychisch und physisch besser, als ein gestresstes, ruhe- oder rastloses Kind. Es kann die Sinnesreize leichter verarbeiten und somit die alltäglichen Anforderungen bewältigen, ohne unter den Stressfolgen zu leiden. Somit ist die Entspannungsförderung in der Kita ebenso bedeutungsvoll wie die Bildungsförderung. In dieser zertifizierten Weiterbildung bekommen die TeilnehmerInnen Impulse, wie sie gezielt und spielerisch die Entspannung in die pädagogische Arbeit einbauen können. Sie erleben aktiv das, was sie mit den Kindern im pädagogischen Alltag erleben werden, wenn die Entspannung dort einen Platz findet. Entspannungsarbeit trägt zur Stärkung der Ich-Kompetenz bei (Resilienz) und ist somit ein wichtiger Bereich der pädagogischen Arbeit.


Inhalte Theorie und Praxis

Fantasiereisen, Kinesiologie, Kinderyoga, Körperspielgeschichten, Wahrnehmungsspiele, kreative Entspannung, Farben und Düfte,  Legearbeiten, • Entspannung mit der Klangschale



Zertifizierung

Die Weiterbildung wird in Kooperation mit der Landvolkshochschule Hardehausen (LVH) durchgeführt. Die LVH ist nach DIN EN ISO 9001 für den Geltungsbereich „persönliche und fachliche Weiterbildung“ zertifiziert.    



Termine für 2018/2019:

  • 27 .- 28.11.2018
  • 22. - 23.01.2019
  • 19. - 20.02 2019
  • 01. - 02.04.2019
  • 20. - 21.05.2019
  • 12. - 13.06.2019


Weiterbildungzeiten

6 Bausteine an jeweils 2 Tagen (Freitag und Samstag)    


Zielgruppe

Erzieher/innen; Tagesmütter und andere pädagogische Fachkräfte   


Uhrzeit


Umfang der Weiterbildung

170 Unterrichtsstunden  


Seminarleiter/innen

Motopädinnen, Heilpädagoginnen, Sozial- und Diplompädagoginnen, Kinder und Jungend Psychotherapeutin und Ergotherapeutin 


Weiterbildungsort

Landesvolkshochschule Hardehausen

Abt-Overgaer-Straße 1

34414 Warburg    


Gesamtkosten

1.905,- Euro incl. Unterlagen, Übernachtung (optional) und Verpflegung (obligatorisch)    


Bildungsförderung

Überprüfen Sie die Möglichkeiten der Bildungsförderung des Landes NRW    



Zusatzinformation

Während der gesamten Weiterbildungszeit stehen die Seminarleiter/innen den Teilnehmern auch außerhalb der Schulungszeiträume für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung.



Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Leufgen

Katholische Landvolkshochschule Hardehausen:

Barbara Leufgen

T: (05642) 9823-26

E: leufgen@lvh-hardehausen.de

 

Kosten: 1.905,- Euro 

Anmeldeschluss: 19.11.2018

Maximale Teilnehmerzahl: 10

Kursnr.: D03HHBE02A 



Seminarleiterin

Ingrid Biermann

Ingrid Biermann: (02941) 9775822

E: ingid.biermann@t-online.de