Mit Kindern Musik entdecken 

Kinder in der Kita musikalisch zu begleiten, heißt nicht, sie durch geplante Musikstunden einmal in der Woche musikalisch zu prägen. Musik, bestehend aus Geräuschen, Tönen, Klängen, Rhythmen, Takt und Melodie wird über die Sinne erlebt.

 

Das Sprichwort „Musik liegt in der Luft“ sagt schon aus, dass Töne, Klänge, Geräusche, Rhythmen zu jedem Zeitpunkt des Tages zu hören, zu sehen und zu spüren sind. Sie laden auch schon die Jüngsten zum Verweilen, zum Hinhören und zum Mitmachen ein. So kann z.B. ein alltäglicher Spaziergang zu einem musikalischen Erlebnis werden. Das Zwitschern der Vögel, das Rauschen des Windes, das Hupkonzert der Autos, das Bellgespräch der Hunde, die Fahrradklingel, die Regentropfen auf der Mülltonne, all diese akustischen Signale laden ein, daraus musikalische Erfahrungen  zu schöpfen. Über Nachahmungsgeräusche und Spiele wächst im Kind langsam die Freude am Gesang, an der Bewegung, an Musik.

 

Das Malen von Klanggrafiken und Bildern, das Rhythmisieren mit Hilfe von Klanggesten, das Erfinden von eigenen Klatsch-, Stampf- oder Klopfliedern, das Vertonen mit der eigenen Stimme, das Experimentieren mit Naturinstrumenten, all das sind  musikalische Erlebnisse, die in jedem Kind  die Lust auf das Mitmachen wecken. Die Erzieherin begleitet das Kind auf diesem Weg mit  interessanten Impulsen und schafft ihm in ihrer Begleitung viel Freiraum für eigene musikalische Umsetzungen und  Erlebnisse.

 

In dieser Fortbildung befasst sich das gesamte Team mit den vielfältigen Möglichkeiten der musikalischen Früherziehung. Gemeinsam erfahren die Erzieher/innen, dass Musik die Sprachkompetenz, das Bewusstsein für Mathematik, die naturwissenschaftlichen Interessen, die Ästhetik, also alle Bildungsbereiche eines Kindes anregt und miteinander zu einem verständlichen Ergebnis vernetzt. Durch die Anregungen in dieser Fortbildung hat das Team die Möglichkeit, der Musik in ihrer täglichen Arbeit einen wieder neu entdeckten Schwerpunkt zu geben. 

 

Inhalte (für einen Tag)

  • Zusammenhang von Wahrnehmung und Musik
  • Spiele zur Unterstützung der akustischen Aufmerksamkeit
  • Bedeutung von Zeit, Raum und Kraft für das musikalische Verständnis
  • Mit Klanggesten in den Rhythmus kommen
  • Neue Klatsch-, Klopf- und Stampflieder nach alten Melodien und neuen Texten 
  • Neue Geräuschgeschichten für Kinder von 2 - 6 Jahren
  • Klanggeschichten und Verse
  • Malen und Gestalten nach Klängen, Rhythmen und Melodien
  • Musikalische Bewegungsimpulse
  • Klanggeschichten entspannt erleben

Schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich direkt an.