Kleinkindpädagogik


 

Kinder kommen mit der Fähigkeit zum Lernen auf die Welt. Dies gilt es zu nutzen, denn die entscheidenden Weichen für die Entwicklung des Kindes werden bereits in den ersten drei Lebensjahren gestellt. Ziel ist dabei nicht primär der Erwerb formalen Wissens, sondern die Entwicklung personaler, sozialer, kultureller und instrumenteller Fähigkeiten. (Fthenakis 2002/2003, Bertelsmann 2006, Robert Bosch Stiftung 2006) 

 

Ein verstärkter Ausbau der Kleinkindbetreuung ist erforderlich, um den veränderten gesellschaftlichen Anforderungen gerecht zu werden. An die Qualität der Tagesbetreuung richten sich erhöhte gesellschaftliche Anforderungen, wie nicht zuletzt die Ergebnisse der Schulvergleichsstudien PISA und IGLU dokumentieren. Durch diese Erweiterung des Betreuungsangebots erhöht sich auch der Bedarf an Fachpersonal in den Tageseinrichtungen für Kinder. Die Inhalte dieser Weiterbildung sind praxisnah, ganzheitlich ausgerichtet und orientieren sich an den Bedürfnissen dieser Altersgruppe.

 

Ein Schwerpunkt dieser Weiterbildung ist die "Alltagsintegrierte Sprachentwicklungsunterstützung für Kinder unter drei Jahren" (Theoretisches Basiswissen und viele praktische Impulse).

 

Die Weiterbildung umfasst 170 Stunden in Theorie und Praxis. Somit erfüllt sie die Anforderungen der Personalvereinbarung des Landes NRW für den Einsatz von Kinderpfleger*innen in der U3-Betreuung.



Inhalte Theorie und Praxis

Entwicklung, Entwicklungsauffälligkeiten und -verzögerungen, Wahrnehmungsentwicklung und sensorische Integration, Eingewöhnungsphase, Bedeutung der Selbstbildung, Entwicklung der Achtsamkeit, Rolle der Bezugserzieherin, Beziehungsarbeit, Zusammenarbeit mit Eltern, Förderstellen usw., Erziehungspartnerschaft, Beobachtung und Dokumentation, Raumgestaltung, Spielmaterial, Rituale, emotionale und soziale Entwicklung, Bedeutung der alltagsintegrierten Sprachentwicklungsunterstützung, Psychomotorik, Bedeutung des Spiels, Sprachentwicklung, ästhetische Bildung, musikalische Bildung, Ernährung im Kleinkindalter, Entspannungsspiele, Spielgeschichten, Vermittlung von Werten, Erste Hilfe am Kind

Erarbeitung und Präsentation eines Bildungsleitfadens für die Arbeit mit Kleinkindern



Zertifizierung

Die Weiterbildung wird in Kooperation mit der Landvolkshochschule Hardehausen (LVH) durchgeführt. Die LVH ist nach DIN EN ISO 9001 für den Geltungsbereich „persönliche und fachliche Weiterbildung“ zertifiziert.    



Termine für 2018/2019:

  • 23. - 24.11.2018
  • 07. - 08.12.2018
  • 11. - 12.01.2019
  • 08. - 09.02.2019
  • 22. - 23.03.2019
  • 05. - 06.04.2019


Weiterbildungzeiten

6 Bausteine an jeweils 2 Tagen (Freitag und Samstag)    


Zielgruppe

Erzieher/innen; Tagesmütter und andere pädagogische Fachkräfte   


Uhrzeit

Freitag 9:00 - 18:00 Uhr

Samstag 9:00 - 16.30 Uhr    


Umfang der Weiterbildung

170 Unterrichtsstunden  


Seminarleiter/innen

Motopädinnen, Heilpädagoginnen, Sozial- und Diplompädagoginnen, Kinder und Jungend Psychotherapeutin und Ergotherapeutin 


Weiterbildungsort

Landesvolkshochschule Hardehausen

Abt-Overgaer-Straße 1

34414 Warburg    


Gesamtkosten

1.905,- Euro incl. Unterlagen, Übernachtung (optional) und Verpflegung (obligatorisch)    


Bildungsförderung

Überprüfen Sie die Möglichkeiten der Bildungsförderung des Landes NRW    



Zusatzinformation

Während der gesamten Weiterbildungszeit stehen die Seminarleiter/innen den Teilnehmern auch außerhalb der Schulungszeiträume für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung.



Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Leufgen

Katholische Landvolkshochschule Hardehausen:

Barbara Leufgen

T: (05642) 9823-26

E: leufgen@lvh-hardehausen.de

 

Kosten: 1.905,- Euro 

Anmeldeschluss: 19.11.2018

Maximale Teilnehmerzahl: 10

Kursnr.: D03HHBE02A 



Seminarleiterin

Ingrid Biermann

Ingrid Biermann: 02941-9775822

E: ingid.biermann@t-online.de